Wednesday, October 1, 2014

Der perfekte Herbstmantel

YO! Ich habe letztens den zweitbesten Einkauf des Jahres getätigt - dieser karierte Traum von Mantel wanderte direkt vom Einkaufskorb in den Kleiderschrank und begleitet mich seitdem 24/7.
Nachdem ich letzten Winter zu der Einsicht gelangt bin, dass eine überschaubare aber abwechslungsreiche Auswahl an Mänteln und Jacken in der kalten Jahreszeit essentiell ist, habe ich keine Sekunde gezögert, als ich diesen Kurzmantel im Onlineshop von Reserved entdeckt habe. (Ich hatte sogar 'nen Rabattcode. Und apropos Rabatt: bald ist Glamour Shopping Week und währenddessen gibt's bei Reserved 25% !!!) 

Es ist schließlich so, dass man bei usseligem Herbstwetter nicht besonders viel vom Outfit sieht - umso besser wenn der Mantel dann 'ne One-Man-Show abziehen kann. <3














xxx Anna


Pictures taken by Jonna

Friday, September 26, 2014

the cozy corner

source: Stadshem


Na gut, so viel Platz werde ich in meiner neuen Bude nicht haben, aber was die Stilrichtung angeht, trifft das obige Interieur-Träumchen schon ganz gut meinen Geschmack. 

Was den Charme der gemütlichen Sofa-Ecke ausmacht? Gedeckte, aber warme Farben, wie helle Grau- und Taupetöne, indirektes Licht, die ein oder andere Zimmerpflanze, kuschelige Materialien und etliche Kissen. 

Wenn man "nur" ein Zimmer zur Verfügung hat, kann die Trennung von Wohn- und Arbeitsbereich ziemlich knifflig werden.
Ich will das trotzdem irgendwie ohne Raumteiler hinkriegen. Wie? Mithilfe von unterschiedlichen Farbschemata und Einrichtungsstilen. 
Mein Schreibtisch soll wirklich nur zum Arbeiten da sein und muss demnach komplett ohne unnötigen Krimskrams auskommen. In der gemütlichen Ecke darf es dann gerne etwas wärmer und weniger steril aussehen.

Ein Detail, dass mir besonders gut gefällt, sind die gestapelten Zeitschriften und Bücher, die hier als Ablagefläche dienen. Das wird auf jeden Fall nachgemacht! 


Glasterrarium via Etsy; unbezahlbarer Teppich von HK living; Tray Table von Hay



So ein kleines Glasterrarium steht schon lange auf meiner Wunschliste, kann aber erst so richtig schön zur Geltung kommen, wenn der Rest des Raumes entrümpelt und offen ist - das ist momentan bei mir noch nicht der Fall. Eine hübsche Alternative ist dieser Kaktus Garten - ein DIY von den Mädels von A Beautiful Mess, über das ich mal einen Artikel im & Magazine geschrieben habe.

Okay, Teppich und Couchtisch sind für mich unbezahlbar, aber ich wette, dass ich noch ein paar hübsche und vor allem bezahlbare Alternativen finden werde. Ihr könnt euch zumindest ungefähr vorstellen, in welche Richtung das Ganze gehen soll.
Spiegel von ferm living; Lampe von IKEA; Lammfellimitat von Otto



Ahhh, dieser Spiegel. Seit sechs Monaten schmachte ich das Schmuckstück an und ich sag' euch - sobald ich mal einen eigenen Flur und zu viel Geld habe, zieht das Ding bei mir ein.

Etwas, das meiner Meinung nach eine große Rolle spielt, wenn es um Gemütlichkeit geht, ist das Licht: Warm und indirekt sollte es sein und dabei auch noch möglichst dekorativ. Klar, dicke, schwarze Industrielampen sehen toll aus, gehören aber nicht ins Schlaf- und Wohnzimmer. Oder?

Last but not least - das omnipräsente Lammfell (für mich bitte ein Imitat, danke!), das gerne mal von meiner Kuschelecke auf meinen Schreibtischstuhl wandern darf. Mit so 'nem gemütlichen Sitzpolster lässt es sich doch bestimmt um einiges besser arbeiten ;) 

Bis ihr Fotos von meinen eigenen vier Wänden zu Gesicht bekommt, dauert es leider noch ein Weilchen. Nur Geduld haben! 

xxx Anna


Wednesday, September 24, 2014

all black everything

Überall werden Culottes als der "Herbst-Trend" schlechthin gefeiert und ich rätsele immer noch, wie das eigentlich funktionieren soll. Mit Strumpfhosen? Oder gar Stiefeln?! 
Ich hab' bisher noch keine Kombi gesehen, die ich als Schietwetter-tauglich bezeichnen würde und kann mir auch gut vorstellen, dass mein liebstes Kleidungsstück mit Strümpfen ziemlich an Coolness einbüßen würde. 

Naja, solange das Thermometer noch die 15°C Marke knackt, mach' ich mir da keine Gedanken drüber.

Dass der schwarze Komplett-Look und Schühchen mit Leo-Print eine todsichere Kombi sind, hat  Antonia von amazed bereits hier bewiesen.
Ich fühle mich in dem Aufzug pudelwohl und finde, dass meine Gimlets das Ganze sehr schön ergänzen. 
Und ja, die Tasche ist im Dauereinsatz. Obviously.


xxx Anna











Pictures taken by Jonna

Sunday, September 21, 2014

STOP IT RIGHT NOW



Ich habe gerade einen winterlichen Streetstyle entdeckt, der seinesgleichen sucht.
Die atemberaubende Schönheit auf dem Foto, das letzten Winter auf der NYFW geschossen wurde, ist Jayne Min
Who the fuck is Jayne Min? Tja, wusste ich auch nicht, aber die Gute hat einen ziemlich beeindruckendes Stilempfinden, das sie auf ihrem Blog 'Stop it right now' zum Besten gibt. Unbedingt reinpfeifen! <3


xxx Anna





Friday, September 19, 2014

Objekte der Begierde // September

Gerade sag' ich noch so: "Ich hab jetzt mehr Lust auf Farbe und genug von diesem schlichten Kram." Tja, falsch gedacht. Jetzt wo der Herbst vor der Tür steht, fällt mir wieder mal auf, wie wenig Basics ich eigentlich im Schrank hängen habe. 
Das morgendliche Anziehen wird von Tag zu Tag schwieriger und da hätte ich gerne so ein paar Teile, mit denen man einfach nie was falsch machen kann. Klamotten, die ich mit der Gewissheit überwerfen kann, dass ich damit einigermaßen vernünftig angezogen bin. 

So einen ellenlangen Strickcardigan wünsche ich mir seitdem ich Jessie in ihrem schicken Teil gesehen habe. Voll gut für das momentane Übergangswetter! 
Dazu weiße Sneaker (Danke an This is Jane Wayne für den Stan Smith-Ersatz Tipp!), 'ne weiße Bluse und die kuschelige Mütze von COS, mit der im Winter irgendwie jeder rumläuft. 
Ein bisschen spießig? Ja, vielleicht. Aber mir gefällt's.

Achja, und gegen eine neue Winterjacke in Dunkelgrau hätte ich auch nichts. 


xxx Anna



Turnschuhe von Lacoste; Hemd von COS; Strickjacke von Zara; Mütze von COS; Mantel von Mango

Tuesday, September 16, 2014

MARUTI




Manchmal passiert es, dass ich mich Hals über Kopf in etwas verliebe - sei es in einen Song, in ein paar Schuhe, in einen Ort oder in eine bestimmte Marke. 

Auf der Schuhmesse in Düsseldorf ist mir genau das passiert. Maruti ist ein Label aus den Niederlanden, das sich auf die Fahne geschrieben hat, qualitativ hochwertige und schöne Schuhe herzustellen: 

"Maruti shoes are simple but significant: clean designs, striking fashion prints and high-quality leathers."

Ich war von Anfang an begeistert von den hübschen Prints, den wertvollen Materialien und  der Passform. Wenn man nämlich, wie ich, extrem schmale Füße hat, endet der Schuhkauf oft in völliger Frustration. Tja, meine Gimlets passen wie angegossen! 

Und, was die Prints angeht - halleluja, ich spiele jetzt schon mit dem Gedanken, mir ein zweites Paar zuzulegen! Neben dem Cat-Print haben es mir nämlich auch die Modelle Cheetah Dark Beige und Pony Black Silver angetan. Ach, was rede ich da - eigentlich könnte ich das gesamte Sortiment aufkaufen, so verknallt bin ich. 

Ich muss jedoch auch zugeben, dass mich hier das Gesamtkonzept überzeugt hat. Abgesehen davon, dass die Schuhe ein Traum sind, waren die Leute auf der Messe so wahnsinnig nett und zuvorkommend, haben mir alles in Ruhe gezeigt und meine Fragen  beantwortet - das war auf der GDS wirklich einmalig. 
Hut ab - so muss Marketing funktionieren! 

Und für wen der klassische Gimlet nichts ist, der wird mit Sicherheit in der Sneaker oder der Stiefel-Abteilung fündig. Zu kaufen gibt es einige (wenige) Modelle z.B. bei Görtz. 

Ich sag' euch, meine neuen Lieblingstreter werden diesen Herbst auf's Äußerste strapaziert - ich mag sie gar nicht mehr ausziehen! 


























Das Material der Gimlets ist recht empfindlich, weshalb empfohlen wird, sie nicht bei extrem nassem Wetter auszuführen und sie vor dem ersten Tragen zu imprägnieren. Dann habt ihr auch lange was von eurem schönen Schuhwerk :) 

Die Armbänder, die ich zum Beispiel hier getragen habe, stammen auch aus dem Hause Maruti. Sie werden aus den übrig gebliebenen Materialien der Schuhproduktion gefertigt und kosten um die 6€ - den Recycling-Gedanken dahinter finde ich voll gut! #ökoplosiv

xxx Anna



Dieses Paar Schuhe war ein Geschenk von Maruti, an das keinerlei Bedingungen geknüpft waren. Ich bin wirklich von ganzem Herzen von der Marke überzeugt! 

Friday, September 12, 2014

Die Lieblingskombi der Woche gesehen an Elin Kling

W-A-U, sieht das cool aus. Und dabei ist es so verdammt einfach! 
Man nehme eine klassische, helle Jeans (vorzugsweise eine Levi's 501), schwarze Slingbacks mit Kitten-Heels, einen schwarzen Kaschmir-Pulli und irgendeine sauteure Designer-Handtasche und voilà, man ist das coolste Kätzchen auf der Fashion Week. 

Ich würde die Mini-Stilettos gegen einen kleinen Blockabsatz und die Designertasche gegen etwas weniger Dekadentes eintauschen, aber dann könnte ich mir das Ensemble auch an mir vorstellen. 

Habt ihr euch schon durch die Streetstyles der New York Fashion Week geklickt? Was waren eure Favoriten? Hier geht's zur Fotostrecke von Tommy Ton auf style.com - daher stammt auch das obige Bild von Elin Kling und ihrer Kollegin. 

xxx Anna



Im Uhrzeigersinn: Pumps von Whistles; Jeans von Lee; Pumps mit Stiletto-Absatz von Whistles; Pullover von Repeat